Sie befinden sich hier

Startseite | Aktuelles | Nachricht

Leni Freyja Wildgrube wird U18 Vizeweltmeisterin im Stabhochsprung

15.07.2017 | 19:59

Zur Zeit finden in Nairobi (Kenia) die zum letzten Mal ausgetragenen U18 Weltmeisterschaften statt, für die sich auch gleich drei unserer Sportschüler qualifiziert haben. In den Vormittagsstunden waren bereits die beiden Geher am Start. Josephine Grandi belegt im 5000m Gehen Platz 16. Johannes Frenzel wird im 10.000m Gehen 25. Beide mussten dem hohen Anfangstempo der Konkurrenz am Ende Tribut zollen.

Um 17.30 Uhr Ortszeit wurde das Stabhochsprungfinale ausgetragen. Mit am Start Leni Freyja Wildgrube. Es war schwer Vermutungen aufzustellen wie denn der Wettkampf laufen wird. In der Vorbereitung auf die U18 WM brach Leni im Training in Potsdam der Stab. Dadurch gestaltete sich das weitere Training etwas komplizierter. Auch die Abschlusseinheit in Kenia verlief nicht nach den Vorstellungen ihres Trainers Toralf Neumann. Leni lief den Anlauf oft durch und war sich selber auch nicht sicher, ob das im Wettkampf eventuell auch passiert. Doch die erst 15jährige behielt im Wettkampf die Nerven und sprang im dritten Versuch über 4,10m. Damit hatte sie bereits eine Medaille sicher und stellt ihre bis dato persönliche Bestleistung ein. Leni packte jedoch noch einen drauf und sprang gleich im ersten Versuch über 4,15m, was persönliche Bestleistung und Platz zwei für sie bedeuteten. Lediglich die Chinesin Chunge Niu sprang mit 4,20m an diesem Tag höher als Leni und gewann die Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch auch an ihren Heimtrainer Toralf Neumann, sowie dem gesamten Potsdamer Stabhochsprungteam!

Zurück

Kontakt